Deutsche Schülerinnen am Gängelband des Ramadan

bautzen 2017 und die umerziehung deutscher jugend zu moslemsWie deutsche Schülerinnen heutzutage von Ihresgleichen mit Duldung durch sogenannte Lehrkräften am Sklavenband  der Indoktrination auf ihre „Zukunft“ getrimmt werden, zeigt dieses Beispiel aus Bautzen. Es dürfen also alle Fragen gestellt werden und es wird mit „Vorurteilen“ aufgeräumt. Politische Propaganda an der Schule auf dem Boden der Ex-DDR – welche „Hirnis“ in der Schulleitung haben da aus der Vergangenheit nicht’s gelernt? Dabei liegt die noch keine 30 Jahre zurück.

Den Vogel aber schießt dieser Hinweis ab: „Wichtig! In dieser Zeit findet der Fastenmonat Ramadan statt, das heißt unter anderem daß die Männer keine nackte Haut von Mädchen und Frauen sehen dürfen. Wir möchten den Glauben respektieren und bitten euch daher, ein schulterbedeckendes T-Shirt ohne großen Ausschnitt und lange Hosen, oder einen langen Rock anzuziehen“. Weil das eine Bitte ist, kommt die Drohung auch gleich hinterher: „Schülerinnen, die sies nicht tun, werden von der Veranstaltung ausgeschlossen, oder bekommen von uns Tücher und T-Shirt“!

Wir sind einmal gespannt, was der 16. Juni 2017 uns für Nachrichten aus Bautzen beschert. Der Dulder dieses pädagogisch besonders wertvollen Hinweises in der Schulleitung sollten schleunigst in die Irrenanstalt zur Therapie bis zur Wiederherstellung ihres gesunden Menschenverstandes und einer annehmbaren Portion Selbstachtung eingeliefert und anschließend in Hartz-4 abgeschoben werden.

Der „Gast“ hat sich dem Gastgeberland anzupassen und nicht umgekehrt. Das wäre einmal das Erste.

Zum Zweiten: wenn man schon glaubt, auf die Staatsdoktrin der Invasoren Rücksicht nehmen zu müssen – das Wort „Religion“ verbietet sich für den Islam, wie das Beispiel wieder einmal zeigt – dann hätte man diese Veranstaltung zu einem Termin außerhalb des Ramadans durchführen können. Es geht also in erster Linie nicht darum, Verständnis und Toleranz zu fördern, sondern vielmehr darum, die jungen Deutschen hin zu noch mehr Unterwürfigkeit gegenüber einer fremden (Un)Kultur zu erziehen. Das dazu die Schule mißbraucht wird, macht die Sache um so bedenklicher.

aufforderung stoppt die islamisierung